Anhängerreifen

Ob Bootsanhänger, Anhänger für den Pferdetransport, einen Auto- oder Motorradtransporter, einen Kastenwagenanhänger, einen Viehtransporter oder ganz einfach PKW-Anhänger – wir bieten eine Lösung für jedes Fahrzeug.

Wir verfügen über ein grosses Reifenlager, wodurch wir Ihnen einen kurzen Beschaffungsweg aus dem Lager versprechen können. Ausserdem ermöglicht es uns, die Reifen sofort bei Ihrem Besuch zu montieren. Wir haben Anhängerreifen für verschiedene Budgets im Angebot.

Eine sehr hohe Kunden-Zufriedenheit ist uns wichtig. Vor Ort präsentieren Ihnen unsere Verkaufsberater gerne die neuesten Modelle und erklären, worauf es in Ihrem speziellen Fall ankommt.

Besuchen Sie uns ohne Termin!

Unsere Marken: Von Einstieg bis Premium

Was ist wichtig bei Anhängerreifen?

Auch wenn Anhänger im Normalfall über keinen eigenen Antrieb verfügen, also nur vom Auto gezogen werden und somit hinterher rollen, spielen die Qualität der Anhängerreifen erheblich in das Fahrverhalten des gesamten Fahrzeugs ein. Sie beeinflussen die Sicherheit und Lenkung des Automobils mehr als einem bewusst ist.

Auf schnelleren Verschleiss achten

Da die Abnutzung der Reifen beim Anhänger wesentlich geringer ist als die beim Zugfahrzeug, kommt es meistens vor dem Erreichen der Verschleissgrenze zu einer Überalterung der Reifen. Daher ist eine regelmässige Kontrolle der Anhängerreifen für Ihre Sicherheit enorm wichtig. Beim Anhängerreifen spielt die Sprödigkeit und das Alter eine zentrale Rolle im Zusammenhang mit der Lebensdauer und der damit verbundenen Sicherheit.

Die Anhängerreifen sollten vor jedem Fahrtantritt überprüft werden. Besonders wichtig ist, dass sich genügend Luftdruck im Reifen befindet, da Anhängerräder im Normalfall keine Reifendrucksensoren montiert haben. Zudem sollte regelmässig die Profiltiefe des Anhängerreifens überprüft werden. Wie bei allen anderen Fahrzeugen schreibt der Gesetzgeber hier 1,6 mm vor. Allerdings sind 4 mm empfehlenswerter – unterhalb dieses Wertes verschlechtern sich die Fahreigenschaften und es kann zu Aquaplaning kommen, was bei einem Anhänger sehr gefährlich ist.

Auf Beschädigungen prüfen

Untersuchen Sie den Anhängerreifen ausserdem auf Beschädigungen und werfen Sie einen Blick auf die DOT-Nummer, die seitlich auf den Reifen geprägt ist. Sie gibt Auskunft über das Reifenalter, das acht Jahre nicht überschreiten sollte, weil der Reifen dann ausgehärtet ist und nicht mehr ausreichend Sicherheit bietet. Die DOT-Nummer 1512 bedeutet beispielsweise, dass dieser Reifen in der 15. Kalenderwoche des Jahres 2012 hergestellt wurde.

Die meisten von uns haben schon Mal ein Fahrzeug gekreuzt, das mit Anhänger und plattem Reifen zum Stillstand gezwungen wurde – sehr oft handelt es sich beim platten Reifen um einen überalterten Pneu der mit zu geringem Luftdruck gefahren wurde. Bei genügend Aufmerksamkeit können solche Pannen vermieden werden.