Wir wechseln Ihre Winterräder und Sommerräder

Radwechsel bei uns schnell und unkompliziert
Wir wechseln Ihre Winter- und Sommerräder unabhängig ob diese bei uns frisch gekauft oder schon die eine oder andere Saison gefahren wurden. Und dies ohne Terminbuchung.

Lassen Sie jetzt Ihre Sommer oder Winterräder ohne Voranmeldung in kürzester Zeit bei Pneuhaus Frank wechseln. Packen Sie die Räder in Ihr Fahrzeug und kommen Sie vorbei.

Was wird beim Radwechsel Service neben dem Umstecken der Räder gemacht?

Luftdruck-Kontrolle

Beim Radwechsel Service wird der Reifen Luftdruck kontrolliert und frisch eingestellt. Bei Bedarf kalibrieren die Reifen Spezialisten die Einstellungen der Luftdrucksensoren frisch oder lernen diese umgehend neu an. Beim Pneuhaus Frank Radwechsel werden die Radschrauben mit dem richtigen Anzugs Drehmoment an und am Schluss noch nachgezogen. Ihre Winter oder Sommerräder werden frisch angeschrieben an dem Ort wo sie zu Letzt montiert waren, beispielsweise mit vorne links oder hinten rechts. Damit Sie beim nächsten Radwechsel noch wissen, welches Rad an welcher Achse montiert war. Am Schluss werden die Räder mit sauberen Reifensäcken im Fahrzeug verstaut.

Auswuchten der Räder

Während des Radwechsels, werden bei Pneuhaus Frank automatisch die Räder nachgewuchtet um sicher zu stellen, dass das Fahrzeug vibrationsfrei auf die Strasse zurückkehrt. Experten empfehlen schon länger, bei jedem saisonalen Radwechsel die Räder frisch auszuwuchten, weil sich der Reifen mit dem Profilabrieb verändert, was zwangsläufig zu Unwucht führen kann.

Fahrsicherheit

Wir überprüfen die Reifen auf Schäden und ausreichende Profiltiefe, damit die Fahrsicherheit im Vordergrund bleibt. Zudem halten wir auch regelmässig auf das Reifenalter ein Auge, weil alternde Reifen ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Mit der fachmännischen Radbefestigung mittels Drehmomentschlüssel runden wir den Service um die Fahrsicherheit ab.

Radwechsel

Weshalb und warum?
Der Radwechsel ist der Wechsel des kompletten Rades (Felge und Reifen) zwischen Sommer- und Winterrädern, der auch bei Reifenpannen vorgenommen wird. Man lässt den saisonalen Radwechsel mit sogenannte Kompletträdern halbjährlich machen, zum Frühlingsbeginn und Herbststart. Beim Radwechsel werden zeitgleich die Reifen und Felgen auf Mängel und Schäden überprüft. Das Wuchten der Räder gehört genau gleich, wie das überprüfen des Luftdruckes zum Radwechsel dazu. Das Einlagern der Räder erfreut sich beim Radwechsel laufend grösserer Beliebtheit und gehört bei vielen Autofahrern schon automatisch zum Radwechsel dazu. Das Radwaschen gehört beim Radwechsel nicht automatisch dazu, wird von unseren Mitarbeitern auf Anfrage jedoch auch gerne für Sie gemacht. Neben diversen Annehmlichkeiten stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter beim Radwechsel Ihre Räder mit dem richtigen Drehmoment anziehen um Sie sicher an Ihre Ziele zu bringen.
Prüfen der Räder
Beim Radwechsel werden Ihre Räder auf Tauglichkeit geprüft. Felgen und Reifen werden auf Verschleiss, Altersrisse oder Beschädigungen untersucht. Beim Reifen wird nebst dem Verschleiss und Beschädigungen auch die Profiltiefe kontrolliert. Diese sollte laut Gesetz mindestens noch 1.6 mm betragen. Reifenexperten empfehlen sogar 4 mm im Winter und 3 mm im Sommer. Die Reifen werden zudem auf einseitig abgefahrene Stellen und Rundlauf überprüft. Die Felgen dürfen keine Risse aufweisen und sollten nur geringe Bordsteinschäden aufweisen, was ansonsten Vibrationen während des Fahrens mit sich bringen kann. Beschädigte Felgen können wir für Sie reparieren oder austauschen. Sollte Ihr Fahrzeug über ein RDKS verfügen (Reifendruckkontrollsystem), dann werden wir dieses neu anlernen. Dies ist wegen der Reifenluftdruckveränderung erforderlich.