Reifenbauart

Reifenbauart

Radialreifen
Radialreifen
Die Radialreifen wurden im Jahre 1948 von Michelin ein­geführt. Das Prinzip beruht auf einer Trennung der Funktionen des Reifenunterbaus - radial angeordnete Karkasslagen für ein besseres Einfedern sowie stabilisierende Gürtellagen.

Radialreifen haben sich als Standart Reifen Bauform im PKW Bereich durchgesetzt. Radialreifen können Schlauchlos montiert werden.
Veteranen Weisswandreifen
Diagonalreifen
Diagonalreifen mit schräg überkreuzten Karkassen Lagen, erfordern inwendig einen Schlauch.

Oldtimer sind oftmals mit Diagonal Reifen unterwegs. Daneben wird der Diagonalreifen in der Landwirtschaft Gebraucht.
Das könnte Sie auch interessieren
Vergleichstabelle 80er Serie
Vergleichstabelle 80er Serie
Vergleichstabelle für Reifen mit Höhen- und Breitenverhältnis 80%
Anzugsdrehmoment Toyota
Anzugsdrehmoment
Anzugsdrehmoment Toyota
Um ein fachlich korrektes Anziehen der Radmuttern oder Radschrauben zu gewährleisten sollte das Anzugsdrehmoment eingehalten werden.
Reifenluftdruck Chrysler
Reifenluftdruck Chrysler
Der korrekte Luftdruck hat bezüglich Laufleistung und Lebensdauer eines Reifens sowie für die Fahrsicherheit eine entscheidende Bedeutung.