Aquaplaning

Aquaplaning

Tempo reduzieren

Aquaplaning beschreibt das Aufschwimmen des Reifens auf dem Wasserfilm einer nassen Fahrbahn. Es entsteht, wenn der Reifen das Wasser auf der Fahrbahn nicht schnell genug verdrängen kann. In diesem Fall schiebt sich ein Wasserkeil unter die Reifenaufstandsfläche und führt damit zum Verlust der Haftung.

Im Moment des Aquaplanings können keine Führungs- und Bremskräfte auf die Fahrbahn übertragen werden. Das Fahrzeug kann in unkontrollierbare Richtungen ausbrechen. Bei Regen oder nasser Fahrbahn sollte man deshalb die Geschwin­digkeit anpassen. Die Aquaplaning- Gefahr wird ausserdem grösser, wenn der Reifen nur noch 50% Restprofiltiefe (ca. 4 mm) hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Radschrauben / Radmuttern / Gewinde
Radschraube
Radschrauben / Radmuttern / Gewinde
Die Radbefestigung bei Personenwagen erfolgt über Radschrauben, Radmuttern oder Gewinde.
Rollwiderstand
Rollwiderstand
Der Reifen Rollwiderstand ist die Kraft, die den rollenden Reifen abbremst.
Anzugsdrehmoment Daewoo
Anzugsdrehmoment
Anzugsdrehmoment Daewoo
Um ein fachlich korrektes Anziehen der Radmuttern oder Radschrauben zu gewährleisten sollte das Anzugsdrehmoment eingehalten werden.