Tragfähigkeitsindex

Lastenindex

Der Tragfähigkeitsindex, auch Lastindex (LI) oder Loadindex genannt, ist eine Kodierung und indiziert bei Reifen die maximal zulässige Last. Der Tragfähigkeitsindex ist auf dem Reifenflanken vermerkt. Mit Hilfe einer Tabelle kann die zulässige Höchstlast je Reifen in Kilogramm ermittelt werden. Mit der Tragfähigkeitsindex Tabelle können Sie die maximale Belastung, die Ihre Reifen ertragen ausrechnen. Die Belastung Ihres Reifens muss mindestens der Hälfte des Gewichts, das von der Achse getragen werden kann, entsprechen.

Sie als Autofahrer sind sich wahrscheinlich bewusst, dass ihr Fahrzeug nicht für unbeschränkte Last ausgelegt ist. In der Reifenbranche hat sich eine Kennzahl durchgesetzt, welche mit dem sogenannten Tragfähigkeitsindex einfach berechnet werden kann. Diese gibt Auskunft über die maximale Belastbarkeit.

Warum ist die Beachtung der Maximallast so wichtig?

Es geht um die Sicherheit, denn ein Reifen kann platzen wenn die maximale Last nicht berücksichtigt wird respektive die angegebene Obergrenze für die Last überschriten beziehungsweise der Load-Index mit der gewählten Bereifung unterschritten wird. So erhöht sich das Risiko deutlich. Dabei geht es nicht nur um die maximale Last (Tragfähigkeitsindex) sondern bei einer Fahrt mit hoher Geschwindigkeit und grosser Last entwickelt sich beim Beschleunigen und Bremsen Kräfte, die für jeden Reifen ein Härtetest werden. Hat der Reifen aufgrund seiner Gummimischung nicht die entsprechende Voraussetzung für die Last, kann er unter Einfluss von Druck und Kraft auch platzen. Dies kann zu gravierenden Unfällen führen.

Unterschiede beim Tragfähigkeitsindex von Sommer- und Winterreifen

Es kann Unterschiede geben, jedoch ist dies vom Fahrzeugtyp abhängig. Wichtig ist, ob es Unterschiede bei der Reifengrösse gibt, welche für das Fahrzeug im Targa als Winterreifen oder Sommerreifen vorgegeben werden. Ist dort ein anderes Reifenprofil oder ein grösserer Durchmesser angegeben, nimmt dies im Normalfall auch Einfluss auf den Tragfähigkeitsindex. Zu beachten gibt es auch die Bedingungen auf der Strasse und die Beschaffenheit des saisonalen Reifens. So braucht ein Winterreifen eine andere Bodenhaftung als ein Sommerreifen. Dafür können im Sommer auf der trockenen Strasse höhere Geschwindigkeiten als im Winter erreicht werden. Die vorgegebenen Abweichungen für den Loadindex (LI) sollten beachtet werden, sofern im Fahrzeugausweis angegeben.

Wie ist der Tragfähigkeitsindex zu lesen

Der Index zeigt eine Kennzahl für die Belastbarkeit des Reifens. Jedem LI-Wert wird  eine bestimmte Belastbarkeit des Reifens bei einem vorgegebenen Luftdruck zugeordnet. Beispiel „85“ = 515 kg. Die montierten Reifen müssen mindestens dem in den Fahrzeugausweis vermerkten LI entsprechen, höhere Werte des LI sind zulässig.

 

Tragfähigkeitsindex Last auf Reifen
19 77,5 kg
20 80 kg
21 82,5 kg
22 85 kg
23 87,5 kg
24 90 kg
25 92,5 kg
26 95 kg
27 97,5 kg
28 100 kg
29 103 kg
30 106 kg
31 109 kg
32 112 kg
33 115 kg
34 118 kg
35 121 kg
36 125 kg
37 128 kg
38 132 kg
39 136 kg
40 140 kg
41 145 kg
42 150 kg
43 155 kg
44 160 kg
45 165 kg
46 170 kg
47 175 kg
48 180 kg
49 185 kg
50 190 kg
51 195 kg
52 200 kg
53 206 kg
54 212 kg
55 218 kg
56 224 kg
57 230 kg
58 236 kg
59 243 kg
60 250 kg
61 257 kg
62 265 kg
63 272 kg
64 280 kg
65 290 kg
66 300 kg
67 307 kg
68 315 kg
69 325 kg
70 335 kg
71 345 kg
72 355 kg
73 365 kg
74 375 kg
75 387 kg
76 400 kg
77 412 kg
78 425 kg
79 437 kg
80 450 kg
81 462 kg
82 475 kg
83 487 kg
84 500 kg
85 515 kg
86 530 kg
87 545 kg
88 560 kg
89 580 kg
90 600 kg
91 615 kg
92 630 kg
93 650 kg
94 670 kg
95 690 kg
96 710 kg
97 730 kg
98 750 kg
99 775 kg
100 800 kg
101 825 kg
102 850 kg
103 875 kg
104 900 kg
105 925 kg
106 950 kg
107 975 kg
108 1000 kg
109 1030 kg
110 1060 kg
111 1090 kg
112 1120 kg
113 1150 kg
114 1180 kg
115 1215 kg
116 1250 kg
117 1285 kg
118 1320 kg
119 1360 kg
120 1400 kg
121 1450 kg
122 1500 kg
123 1550 kg
124 1600 kg
125 1650 kg
126 1700 kg
127 1750 kg
128 1800 kg
129 1850 kg
130 1900 kg
131 1950 kg
132 2000 kg
133 2060 kg
134 2120 kg
135 2180 kg
136 2240 kg
137 2300 kg
138 2360 kg
139 2430 kg
140 2500 kg
141 2575 kg
142 2650 kg
143 2725 kg
144 2800 kg
145 2900 kg
146 3000 kg
147 3075 kg
148 3150 kg
149 3250 kg
150 3350 kg
151 3450 kg
152 3550 kg
153 3650 kg
154 3750 kg
155 3875 kg
156 4000 kg
157 4125 kg
158 4250 kg
159 4375 kg
160 4500 kg
161 4625 kg
162 4750 kg
163 4875 kg
164 5000 kg
165 5150 kg
166 5300 kg
167 5450 kg
168 5600 kg
169 5850 kg
170 6000 kg
171 6150 kg
172 6300 kg
173 6500 kg
174 6700 kg
175 6900 kg
176 7100 kg
177 7300 kg
178 7500 kg
179 7750 kg
180 8000 kg
181 8250 kg
182 8500 kg
183 8750 kg
184 9000 kg
185 9250 kg
186 9500 kg
187 9750 kg
188 10000 kg
189 10'300 kg
190 10'600 kg
191 10'900 kg
192 11'200 kg
193 11'500 kg
194 11'800 kg
195 12'150 kg
196 12'500 kg
197 12'850 kg
198 13'200 kg
199 13'600 kg
200 14'000 kg
201 14'500 kg
202 15'000 kg
203 15'550 kg
204 16'000 kg
Das könnte Sie auch interessieren
Anzugsdrehmoment Toyota
Anzugsdrehmoment
Anzugsdrehmoment Toyota
Um ein fachlich korrektes Anziehen der Radmuttern oder Radschrauben zu gewährleisten sollte das Anzugsdrehmoment eingehalten werden.
Anzugsdrehmoment Lotus
Anzugsdrehmoment
Anzugsdrehmoment Lotus
Um ein fachlich korrektes Anziehen der Radmuttern oder Radschrauben zu gewährleisten sollte das Anzugsdrehmoment eingehalten werden.
Sägezahn
Sägezahn Reifenabfahren
Sägezahn
Sägezahnbildung nennen Reifentechniker den ungleichmässigen Abrieb an den Querkanten von Profilblöcken in Laufrichtung des Reifens.